Bereits Winston Churchill wußte: No sports! Ganz so eng sehe ich das nicht ... mein Sport ist das Schachspiel.

Seit Saisonbeginn 2005/2006 bin ich zur SpVgg 1946 Stetten e.V. gewechselt. Davor habe ich fpr den SV 1865 Würzburg gespielt. Meine eigenen Partien habe ich eine Zeitlang hier dokumentiert und werde das irgendwann auch wieder aktualisiern. Die resultierende Wertungszahl des Deutschen Schachbundes ist auch verfügbar, und inzwischen auch die ELO-Zahl der FIDE.

Eigene Partien

Meine Partien stehen hier zum Download als PGN-File und zur Ansicht. Für die animierten Schachbretter muß Javascript aktiviert sein. Die nachfolgenden Seiten wurden von Chessbase 8.0 automatisch erzeugt; ich habe nur kleine Änderungen vorgenommen. Insbesondere habe ich mir keine Mühe gegeben, das ziemlich furchtbare HTML zu korrigieren.

Unterfränkische Meisterschaft 2002

In Würzburg vom 1. bis 6. April. Diesmal fehlt mir die Ausrede mit der Betreuung von Jugendlichen ... Da aber alle drei Niederlagen am frühen Morgen stattfanden, habe ich mit der Uhrzeit eine andere. Trotzdem kann ich fast zufrieden sein: Meine Wertungszahl habe ich bestätigt, und ein zehnter Platz von 24 ist ja auch nicht furchtbar. Trotzdem hätte es der ein oder andere Punkt mehr sein dürfen.


Bezirksklasse Unterfranken Ost 2001/2002

Nachdem in dieser Saison die 3. und 4. Mannschaft in der gleichen Klasse spielen, habe ich mich eine Mannschaft zurückstufen lassen, um dort am ersten Brett die besseren Gegner zu haben. Spaß hab ich so mehr an den Partien, nur mit den Punkten wills nicht so...


Open St. Ingbert 2001

vom 21. bis 28. Juli 2001 in der Stadthalle in St. Ingbert. Das Open wurde bereits zum fünfzehnten Mal ausgetragen. Mir ist kein Turnier bekannt, daß dem Teilnehmer so perfekte Spielbedingungen bietet: Ein großer klimatisierter Spielsaal, akustisch gut gegen das riesige Foyer mit Ausschank und großzügigen Blitz- und Analysemöglichkeiten abgeschirmt, Parkplätze in ausreichender Zahl direkt vor der Tür, der Bahnhof zu Fuß in weniger als fünf Minuten zu erreichen, dazu freundliche und kompetente Betreuung durch die Organisatoren ... es ist kaum erklärlich, daß in diesem Jahr nur 46 Teilnehmer am Start waren, darunter keine Großmeister, ein einziger IM, ein FM und weitere fünfzehn Elo-Träger. Fort ist der Glanz vergangener Tage mit bis zu 300 Spielern und Titelträgern in deutlich zweistelliger Anzahl! Mir haben die Spielbedingungen jedenfalls gefallen und auch gutgetan: statt dem 27. Platz laut Setzliste gelang mir ein 18., punktgleich mit dem 12.


Vereinsmeisterschaft Würzburg 2001

vom 5. Mai bis zum 13. Juli 2001. Sieben Runden Schweizer System freitags abends, nach einer anstrengenden Woche und drei Stunden Jugendtraining - anders hätte ich mir gegen die beiden Wertungsriesen in den Schlußrunden nicht mehr die Butter vom Brot nehmen lassen.

Unterfränkische Meisterschaften 2001

In Maßbach vom 16. bis zum 21. April 2001. Als Jugendtrainer hatte ich mit fünf Jugendlichen Quartier in einer örtlichen Pension bezogen - und durfte neben dem Turnier auch noch den Haushalt organisieren, Essen kochen, für Nachtruhe sorgen, während der Spielplan an drei Tagen Doppelrunden vorsah. Der Einbruch nach der fünften Runde ist klar erkennbar.

Bezirksklasse Unterfranken Ost 2000/2001

Durch das fatale Aufeinandertreffen von Rechnerabsturz, Neuinstallation und eigener Dummheit sind mir alle Partien der Stadtmeisterschaft Würzburg, des Mannschaftspokals und die ersten fünf Partien der Bezirksklasse verlorengegangen. Hier die beiden Überbleibsel, in denen die Gegner nette Kombinationen ermöglicht haben.

d.a.g.s.-FAQ

Ich habe in Zusammenarbeit mit vielen anderen die FAQ der Newsgroup de.alt.games.schach erstellt. Hier finden sich viele Hinweise und Literaturempfehlungen.